Louise Otto-Peters

Vorlage: Archiv der deutschen Frauenbewegung, Kassel
Vor­la­ge: Archiv der deut­schen Frau­en­be­we­gung, Kas­sel

* 1819 Meißen † 1895 Leipzig

Loui­se Otto-Peters war Mit­be­grün­de­rin der bür­ger­li­chen deut­schen Frau­en­be­we­gung, die wäh­rend der März­re­vo­lu­ti­on die von ihr begrün­de­te „Frau­en-Zei­tung“ her­aus­gab. Als Schrift­stel­le­rin the­ma­ti­sier­te sie die Not der Indus­trie­ar­bei­ter und befass­te sich mit der gesell­schaft­li­chen Stel­lung der Frau­en. Sie sah die Teil­nah­me der Frau­en an den Inter­es­sen des Staa­tes als Pflicht an. Otto-Peters berief 1865 die ers­te deut­sche Frau­en­kon­fe­renz nach Leip­zig, aus der als ers­te regio­nal über­grei­fen­de Frau­en­or­ga­ni­sa­ti­on der All­ge­mei­ne deut­sche Frau­en­ver­ein (ADF) her­vor­ging.