Lida Gustava Heymann

Vorlage: Bundesarchiv, Bild 146-1987-143-05/CC-BY-SA
Vorlage: Bundesarchiv, Bild 146-1987-143-05/CC-BY-SA

* 1868 Hamburg † 1943 Zürich

Lida Gustava Heymann stammte aus wohlhabendem Elternhaus und war gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Anita Augspurg führende Persönlichkeit des radikalen Flügels der bürgerlichen Frauenbewegung. Ab 1896 engagierte sie sich in der Hamburger Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (ADF). Sie entfaltete ein großes publizistisches und frauenpolitisches Wirken zu sozialpolitischen Themen, dem Kampf gegen die Reglementierung der Prostitution und für Frieden. Heymann und Anita Augspurg starben 1943 im Schweizer Exil, in das sie vor den Nationalsozialisten geflohen waren.