KfW: Patenschaft für Jenny Apolant

Die KfW hat die Patenschaft für das Banner von Jenny Apolant übernommen.

Am 12. November nahmen auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der KfW und ihres Teams etwa 150 Kolleginnen und Kollegen der KfW aus Frankfurt, Bonn und Berlin an einer Impulsveranstaltung zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ teil.

Zunächst stellte Ulrike Zippelius (Gleichstellungsbeauftragte der KfW) Jenny Apolant, für die die KfW die Patenschaft übernommen hat, vor und ging dann in einem Überblick auf die Entwicklung von Frauen in der KfW in den 70 Jahren ihres Bestehens ein.

In einem anregenden Vortag schilderte Dr. Dorothee Linnemann (Kuratorin der Ausstellung) dann die Entwicklung des Wahlrechts und die Auswirkungen auf das heutige Leben auch anhand von Beispielen aus der aktuellen Veranstaltung im historischen Museum. Sie ging auch auf die engagierten Fragen und Anregungen aus dem Plenum ein. Auf hohes Interesse und positive Resonanz stießen auch die Ausstellung im historischen Museum in Frankfurt und das Begleitmaterial.

Foto: Simon Gudat