Adelheid Popp

Vorlage: AdsD / Friedrich Ebert Stiftung, Bonn
Vorlage: AdsD / Friedrich Ebert Stiftung, Bonn

* 1869 Inzersdorf bei Wien † 1939 Wien

Adelheid Popp war als sozialistische Frauenrechtlerin die Begründerin der proletarischen Frauenbewegung in Österreich. Selbst Arbeiterin gab sie ab 1892 die „Arbeiterinnenzeitung“ heraus, in der sie die Lebensbedingungen von Frauen und die Ehemoral angriff. Zudem organisierte sie 1893 einen Streik, bei dem 600 Arbeiterinnen den 10-Stundentag forderten. 1902 gründete sie den Verein sozialdemokratischer Frauen und Mädchen. Popp war von 1919 bis 1934 Abgeordnete in der konstituierenden Nationalversammlung, im Nationalrat der Ersten Republik Österreich und Vorsitzende des Internationalen Frauenkomitees.